medienservice
Bildung































JMK

Filmdatenbank Sucheergebnis

Suchergebnisse in alphabetischer Reihenfolge:


Titel

Fantastic Movie

Originaltitel

Epic Movie

Filmtyp

Langfilm

Herstellungsjahr

2007

Herkunftsländer

USA

Länge

01:25:29 (hh:mm:ss)

Sprachversion

dt.synchr.

Sprache Ton

Regie

Jason Friedberg & Aaron Seltzer

DarstellerInnen

Kal Penn (Edward), Adam Campbell (Peter), Jennifer Coolidge (White Bitch), Jayma Mays (Lucy), Faune A. Chambers (Susan), Crispin Glover (Willy), Tony Cox (Bink), Héctor Jiménez (Mr. Tumnus), Darrell Hammond (Captain Jack Swallows), Carmen Electra (Mystique), Fred Willard (Aslo), Kevin McDonald (Harry Potter), George Alvarez (Ron)

Verleiher

Luna Film

Inhalt

Lucy, Peter, Susan und Edward sind Waisen, die bei völlig verschiedenen Pflegeeltern aufwachsen. Ein goldenes Einladungsticket, das sie zu der Besichtigung einer Schokoladenfabrik gewinnen, führt die vier Jugendlichen zusammen. Als sich herausstellt, dass der Besitzer der Fabrik sie in seiner Schokolade "verarbeiten" will, flüchten die Jugendlichen durch die Türe eines Kleiderschranks in das geheimnisvolle Königreich Gnarnia. Dort herrscht die böse Weiße Hexe, die den rechtmäßigen König Aslo entmachtet hat und auch Edward sofort in ihren Bann zieht. Hilfreich unterstützt von einem Faun, den Lucy trifft, begeben sich die drei anderen Freunde auf die Suche nach Edward und treffen dabei auf allerlei bekannte Filmhelden, wie den undurchsichtigen Piraten Captain Jack Swallow oder den bereits in die Jahre gekommenen Harry Potter und seine Freunde Hermine und Ron …

Alterskennzeichnung

Der Film zeigt eine bunte Persiflage aus allen Mainstream-Blockbusters der letzten Jahre, angefangen vom Da-Vinci-Code, Die Chroniken von Narnia: König von Narnia, Charlie und die Schokoladenfabrik, Fluch der Karibik, Snakes on a Plane, Superman bis hin zu Harry Potter. Um diese richtig einordnen zu können, sollte der jugendliche Betrachter bereits über eine gewisse Filmerfahrung verfügen. Darüber hinaus machen sowohl die aggressive Grundstimmung des Films, seine rüde Sprache, sexuelle Anspielungen als auch das gezeigte Rollenbild der Frau, das desorientierend wirken könnte, eine Alterseinschränkung notwendig (daher: zulässig ab 12 Jahren).

Positivkennzeichnung

-


<< Zurück zu den Suchergebnissen