medienservice
Bildung































JMK

Filmdatenbank Sucheergebnis

Suchergebnisse in alphabetischer Reihenfolge:


Titel

Mensch, Dave!

Originaltitel

Meet Dave

Filmtyp

Langfilm

Herstellungsjahr

2008

Herkunftsländer

USA

Länge

01:30:21 (hh:mm:ss)

Sprachversion

dt.synchr.

Sprache Ton

Regie

Brian Robbins

DarstellerInnen

Eddie Murphy (Dave Ming Chang / Kapitän), Elizabeth Banks (Gina Morrison), Gabrielle Union (Nr. 3 - Kulturoffizierin), Scott Caan (Dooley), Ed Helms (Nr. 2 - Stellvertreter des Kapitäns), Kevin Hart (Nr. 17), Mike O'Malley (Knox), Pat Kilbane (Nr. 4 - Sicherheitsoffizier), Judah Friedlander (Ingenieur), Marc Blucas (Mark), Jim Turner (Doktor), Austin Lynd Myers (Josh Morrison)

Verleiher

Luna Film

Inhalt

Vor der Freiheitsstatue auf Liberty Island landet ein außerirdisches Raumschiff. Das Ungewöhnliche daran: Das Raumschiff hat die Gestalt eines Menschen. Dieser "Mensch" muss allerdings erst Sprache und Bewegung lernen, was für die echten Menschen durchaus verwundernd sein kann. Auftrag von "Dave" ist es, für seinen Heimatplaneten, der vor einer Katastrophe steht, neue Energie zu besorgen. Dazu müsste den Ozeanen der Erde alles Salz entzogen werden - mit verheerenden Folgen für unseren Planeten. In den 48 Stunden, die der Besatzung von "Dave" bleiben, gewinnt diese die Menschen mit ihren kleinen Schwächen und großen Problemen allerdings lieb. Kann die Mission erfüllt werden?

Alterskennzeichnung

Vom Standpunkt des Jugendschutzes sind ein schwerer Autounfall und "Daves" Ausbruch aus einer Polizeistation in Betracht zu ziehen. Auch können jüngere Kinder von der Fiktionalität der Handlung (kleine Menschen im großen Raumschiff-Mensch) überfordert sein. Der Spagat, mit der Geschichte sowohl die jüngsten BesucherInnen als auch erwachsenes Publikum erreichen zu wollen, gelingt nur bedingt. Eddie Murphy bemüht sich als Hauptdarsteller sehr, doch wurde das Thema von Mini-Menschen oder -Lebewesen im normalen Menschen filmisch bereits origineller umgesetzt. Die Kommission empfiehlt die Freigabe ab 6 Jahren, da Kinder dieses Alters in der Regel bereits über ausreichend Medienerfahrung verfügen.

Positivkennzeichnung


<< Zurück zu den Suchergebnissen