medienservice
Bildung































JMK

Filmdatenbank Sucheergebnis

Suchergebnisse in alphabetischer Reihenfolge:


Titel

Das Konzert

Originaltitel

Le concert

Filmtyp

Langfilm

Herstellungsjahr

2010

Herkunftsländer

Belgien, Frankreich, Italien, Rumänien, Russische Föderation

Länge

02:02:52 (hh:mm:ss)

Sprachversion

dt.synchr.

Sprache Ton

Regie

Radu Mihaileanu

DarstellerInnen

Alexei Guskow (Andreï Filipov), Dmitri Nasarow (Sacha Grossman), Mélanie Laurent (Anne-Marie Jacquet), François Berléand (Olivier Morne Duplessis), Miou-Miou (Guylène de La Rivière), Waleri Barinow (Ivan Gavrilov), Anna Kamenkova Pavlova (Irina Filipovna), Lionel Abelanski (Jean-Paul Carrère), Alexander Komissarov (Victor Vikitch), Ramzy (Besitzer des "Trou Normand")

Verleiher

Filmladen

Inhalt

Andrej Filipov war einst Stardirigent des legendären Bolschoi-Orchesters. Seine Weigerung während der Regierung Breschnevs jüdische Musiker zu entlassen, kostete ihn aber den Posten. Nun fristet er seit 30 Jahren als Putzkraft sein Dasein. Depressionen und Alkoholprobleme plagen Andrej. Besonders die Demütigungen des Direktors machen ihm zu schaffen. Als er eines Tages in dessen Büro zufällig ein Fax des Pariser Theatre du Chatelet entdeckt, nimmt er entschlossen sein Schicksal in die Hand. Der französische Direktor Duplessis sucht verzweifelt Ersatz für den Ausfall der Philharmoniker aus Los Angeles und denkt dabei an das Bolschoi-Orchester. Andrej will nun mit "seinem" Orchester aushelfen, nimmt mit Hilfe des Organisationstalents eines KGB-Bonzen, der seine eigenen Ziele verfolgt, die Einladung an und löscht die Informationen aus dem Computer. Andrej hat nun alle Hände voll zu tun - sind doch die Musiker mittlerweile in alle Winde zerstreut und arbeiten als Straßenmusiker, Möbelpacker, Flohmarkthändler oder Taxifahrer. Während Andrej gemeinsam mit seinem Freund und Cellisten Aleksander in einem Rettungswagen versucht zumindest 56 Leute zusammenzutrommeln, versucht man in Frankreich verzweifelt die französische Geigerin Anne-Marie Jacquet zum Auftritt zu bewegen. Andrej hat zur Bedingung gemacht, dass das junge Talent einen Soloauftritt während des Konzerts haben soll ...

Alterskennzeichnung

Radu Mihaileanus amüsanter Culture-Clash lässt in sein humoristisches Outfit vor allem in der Person des Dirigenten auch nachdenklich-bedrückende Situationen (Rückblenden in Schwarz/Weiß) einfließen. Alkoholmissbrauch und eine überzeichnete Schießerei während einer russischen Hochzeit veranlassten die Kommission den überlangen Film erst ab 6 Jahren freizugeben.

Positivkennzeichnung

Burleske Komik (z.B. Ausstellen gefälschter Pässe am russischen Flughafen wie am Fließband) und klischeehafte Überzeichnung der Charaktere zeichnen Frankreichs mit 2 Cesars ausgezeichneten Publikumshit aus. Liebevoll werden die nostalgischen Kommunisten und undisziplinierten, trunk- und geldsüchtigen Russen der korrekten, aber auch eingebildet-einfallslosen ‚Zivilisiertheit' der Franzosen gegenübergestellt. Mit der von Aleksei Guskov überzeugend gespielten tragisch angehauchten Figur des Dirigenten Andrej kristallisieren sich auch Werte wie Durchhaltevermögen und beharrliches Hinarbeiten auf ein Ziel heraus. Mit seiner effektvoll eingefangenen Konzertaufführung im Finale überhöht Mihaileanu die Macht der Musik zu einem Fest der Gefühle und völkerübergreifender Menschlichkeit. Die Kommission entschied den vor allem für Musik begeisterte Kinder interessanten Film als empfehlenswerte Tragikomödie ab 12 Jahren hervorzuheben.


<< Zurück zu den Suchergebnissen