medienservice
Bildung































JMK

Filmdatenbank Sucheergebnis

Suchergebnisse in alphabetischer Reihenfolge:


Titel

Mahler auf der Couch

Originaltitel

Mahler on the couch

Filmtyp

Langfilm

Herstellungsjahr

2010

Herkunftsländer

Deutschland, Österreich

Länge

01:41:16 (hh:mm:ss)

Sprachversion

deutsch

Sprache Ton

Regie

Felix O.Adlon, Percy Adlon

DarstellerInnen

Barbara Romaner, Johannes Silberschneider, Karl Markovics, Friedrich Mücke, Eva Mattes, Lena Stolze, Nina Berten, Karl Fischer

Verleiher

ELMO Movieworld GmbH

Inhalt

Der berühmte Komponist Gustav Mahler steckt in einer Schaffenskrise. Durch einen falsch adressierten Brief hat er von der Untreue seiner Ehefrau Alma Kenntnis erhalten und wendet sich nun um psychologische Hilfe an den nicht minder berühmten Psychologen Dr. Sigmund Freud. Dieser enthüllt auch in einer langen und schwierigen Therapiesitzung viele bisher unbeachtete Details, die zu der Krise des ungleichen Ehepaars führen mussten…

Alterskennzeichnung

Schon die Dramaturgie des Films, der beginnend mit der Rahmenhandlung der Therapiesitzung in zahllosen Rückblenden die Geschichte dieser Beziehung aufrollt, verlangt vom Betrachter Medienerfahrung. Belastend für jüngere ZuseherInnen könnten einige eindeutige Liebesszenen sowie die oftmals recht leidenschaftlich ausgetragenen Konflikte zwischen den Ehepartnern, zwischen Freud und Mahler und vor allem der Tod der fünfjährigen Tochter des Ehepaares sein (ab 12 Jahren).

Positivkennzeichnung

Die Regiearbeit von Vater und Sohn Percy und Felix Adlon schildert in Rückblenden die Szenen der schwierigen Beziehung zwischen Alma und Gustav Mahler, wobei sie dem Film das Motto vorausstellen: "Dass es geschah ist verbürgt. Wie es geschehen ist, haben wir erfunden." Bemerkenswert sind in jedem Fall die schauspielerischen Leistungen der DarstellerInnen und die authentische Schilderung des Sittenbildes der damaligen Epoche. Für das Verständnis des Filmes wäre es positiv, über die handelnden Personen und besonders über die schillernde Figur Alma Mahlers Bescheid zu wissen (annehmbar als Beziehungsdrama ab 14 Jahren).


<< Zurück zu den Suchergebnissen