medienservice
Bildung































JMK

Filmdatenbank Sucheergebnis

Suchergebnisse in alphabetischer Reihenfolge:


Titel

Morgen, Findus, wird´s was geben

Originaltitel

Pettson och Findus 3: Tomtemaskinen

Filmtyp

Langfilm

Herstellungsjahr

2006

Herkunftsländer

Dänemark, Deutschland, Schweden

Länge

01:17:24 (hh:mm:ss)

Sprachversion

dt.synchr.

Sprache Ton

Regie

Jorgen Lerdam & Anders Sørensen

DarstellerInnen

Achim Höppner (Pettersson), Tobias John von Freyend (Findus), Michael Habeck (Weihnachtsmann, Postbote), Klaus Münster (Gustavsson), Monika John (Signhild), Anita Höfer (Prillan), Doris Gallart (Elsa), Kathrin Gaube (Huhn 1), Inge Schulz (Huhn 2), Astrid Polak (Huhn 3), Lara Wurmer (Josefina), Maxi Belle (Lasse), Gerd Meyer (Waldhüter), Gerhard Jilka (Weihnachtsmannmaschine)

Verleiher

Filmladen

Inhalt

Voll Ungeduld wartet der aufgeweckte Kater Findus auf das Weihnachtsfest. Wird der Weihnachtsmann heuer zu ihm kommen? Der alte Pettersson schlägt Findus daher vor, einen Wunschzettel zu schreiben und diesen in einer "Schneelaterne" verpackt, dem Weihnachtsmann zu senden. Drei Wünsche hat der pfiffige Kater frei und so wünscht er sich einen zweiten Schi und den persönlichen Besuch des Weihnachtsmannes. Seinen dritten, ganz geheimen Wunsch verrät er Pettersson nicht. Findus wünscht sich, dass der alte Mann bei der Erfindung seiner neuesten Maschine erfolgreich sein soll. Pettersson steckt nun in einer argen Klemme. Um jeden Preis will er verhindern, dass der kleine Kater enttäuscht ist, wenn am Heiligen Abend kein Weihnachtsmann vorbei kommen sollte, und so beginnt der alte Erfinder einen Weihnachtsmannautomaten zu entwickeln. Während er mit seiner Erfindung beschäftigt ist, entdeckt der ungeduldige kleine Findus vor dem Haus geheimnisvolle Spuren im Schnee und macht sich auf die Suche nach dem Weihnachtsmann. Dabei trifft er aber nur einen merkwürdigen Briefträger …

Alterskennzeichnung

Vom Standpunkt des Jugendschutzes wurden keinerlei gefährdende Inhalte festgestellt, es wird daher eine uneingeschränkte Freigabe empfohlen.

Positivkennzeichnung

Das dritte, nach der erfolgreichen Kinderbuchserie von Sven Nordqvist gestaltete Leinwandabenteuer bringt nach "Pettersson und Findus" und "Neues von Pettersson und Findus" diesmal eine Weihnachtsgeschichte. Liebevoll und kindgerecht gemacht, erzählt der Film in fantasievollen, klaren Bildern die neuen Abenteuer des schrulligen Pettersson, der alles unternimmt, um seinem frechen, kleinen, rot gestreiften Kater seinen Herzenswunsch zu erfüllen. Durch die einfache und geradlinige Erzählweise bietet er auch schon den kleinsten Kinobesuchern gute Unterhaltung und vermittelt gleichzeitig gerade in unserer so konsum-orientierten Zeit die wichtige Botschaft, dass es nicht nur schön ist, Geschenke zu erhalten, sondern auch selbst zu schenken. Im Gegensatz zu den im Augenblick gängigen Animationsfilmen vermeidet dieser Zeichentrickfilm mit seinen überaus sympathischen Figuren konsequent jede Gewalt (somit empfehlenswert als weihnachtlicher Zeichentrickfilm ab 5 Jahren).


<< Zurück zu den Suchergebnissen