medienservice
Bildung































JMK

Filmdatenbank Sucheergebnis

Suchergebnisse in alphabetischer Reihenfolge:


Titel

Vicky Cristina Barcelona

Originaltitel

Vicky Cristina Barcelona

Filmtyp

Langfilm

Herstellungsjahr

2008

Herkunftsländer

Spanien, USA

Länge

01:36:13 (hh:mm:ss)

Sprachversion

dt.synchr.

Sprache Ton

Regie

Woody Allen

DarstellerInnen

Scarlett Johansson (Cristina), Penélope Cruz (María Elena), Javier Bardem (Juan Antonio), Rebecca Hall (Vicky), Patricia Clarkson (Jud Nash), Kevin Dunn (Mark Nash), Chris Messina (Doug), Zak Orth (Adam), Carrie Preston (Sally), Pablo Schreiber (Ben)

Verleiher

Filmladen

Inhalt

Cristina begleitet ihre beste Freundin Vicky zu einem gemeinsamen Urlaub nach Barcelona. Als der Maler Juan Antonio beide in einem Restaurant spontan zu einem Wochenende nach Oviedo einlädt und unverblümt auch seine sexuellen Interessen kundtut, ist die pragmatische Vicky entsetzt, nicht zuletzt, weil sie in Kürze heiraten will. Cristina dagegen ist von Juan Antonios Charisma fasziniert und sagt auch für ihre Freundin zu. Doch kurz vor der Liebesnacht erkrankt Cristina an einem Magengeschwür, so ist es an Vicky, sich die Sehenswürdigkeiten Oviedos von dem Spanier zeigen zu lassen und für eine Nacht schwach zu werden. Obwohl sie es heimlich bedauert, bleibt es bei diesem Intermezzo. Vicky heiratet ihren Verlobten Doug, der extra nach Barcelona kommt. Stattdessen kommt die unbekümmerte Cristina Juan Antonio immer näher. Aus beiden wird ein Liebespaar. Doch da taucht Juan Antonios explosive Ex-Frau und Künstlerin Maria Elena auf, die sich soeben das Leben nehmen wollte. Juan Antonio quartiert sie aus Mitleid bei sich ein. Schon am nächsten Tag nimmt Maria Elena Frontalkurs auf Cristina ...

Alterskennzeichnung

Die Irrungen und Wirrungen der Liebe sind ein zentrales und immer wiederkehrendes Thema im Schaffen Woody Allens! So amüsant und erfrischend der Altmeister die Charaktere aufeinander prallen lässt, so gibt es in der Abfolge von Seitensprüngen, sexuellem Verlangen, Ehebruch und Dreierbeziehung keine überzeugend konstante Figur, die die gängigen sittlichen und moralischen Gepflogenheiten unserer Gesellschaft repräsentiert, wodurch Kinder und Jugendliche möglicherweise irritiert und auch desorientiert werden könnten. Die Kommission entschied daher, den Film erst ab 10 Jahren freizugeben.

Positivkennzeichnung

Der mit viel Leichtigkeit und Gespür inszenierte Spanienausflug Woody Allens besticht durch großartige Charakterzeichnungen, einem stimmigen Bild Barcelonas mit all seiner Kulturgeschichte und Kunst, wie auch durch die gelungene Musikauswahl. Genüsslich spielt der Film mit Klischees des Künstlerdaseins und konträren Moralvorstellungen der alten und neuen Welt! Der schonungslose Blick hinter die Fassaden sexueller Befindlichkeit lässt erfahrene Zuschauer/innen eventuell sich selbst erkennen, kann aber jugendlichen Zusehern auf jeden Fall vermitteln, dass Liebe viele Facetten hat und das Erwachsenenleben auch problemdurchwachsen sein kann. Die Kommission entschied den Beziehungsreigen als sehr empfehlenswert ab 14 Jahren hervorzuheben.


<< Zurück zu den Suchergebnissen